Schizophrenie verstehen und bewältigen

„Ich löse mich körperlich auf“ – vielfältige Symptome

Denkstörungen, Störungen des Gefühls, Störungen des Ich-Erlebens, Wahnvorstellungen und Halluzinationen – das sind Symptome der Schizophrenie. Die Gedanken stocken oder geraten durcheinander, die Beziehung zwischen einzelnen Gedanken, Worten oder Sätzen zueinander kann verloren gehen. Viele Betroffene verspüren keine Gefühlsregungen mehr. Oder die Stimmungslage ist instabil, schwankt zwischen einer depressiven Verstimmung und Ausgelassenheit hin und her und kann oft ganz unvermutet umschlagen. Die Gefühlslage passt oft nicht zur Situation, Betroffene fallen zum Beispiel durch unangemessene Heiterkeit auf. Experten sprechen von einer mangelnden Schwingungsfähigkeit.

Fremde Gedanken

Störung des Ich-Erlebens kann bedeuten, dass die Betroffenen ihre eigenen Gedanken als fremd empfinden, als ob sie ihnen eingeflößt werden. Oder sie erleben, dass sie keinen Zugang zu ihren eigenen Gedanken haben, dass sie „gesperrt“ sind – auch Gedankenentzug genannt. Die Grenze zwischen dem eigenen Ich und der Umgebung verschwimmt. Für die Betroffenen ein extrem unerträglicher Zustand. „Ich löse mich körperlich auf, ich spüre, wie die ohnehin sehr dünne Linie, die Kontur, die mich sonst vom Außen trennt, Risse bekommt“, so beschreibt es eine Betroffene in dem Buch „Der Sinn meiner Psychose“, in dem zwanzig Erfahrungsberichte von betroffenen Frauen und Männern zu lesen sind. Es geht weiter: „Alle Eindrücke von außen kommen in mich herein, ich zerfalle, weil auch von innen alles nach außen geht.“


Diesen Artikel teilen

Register now


I'm a small Introtext for the Register Module, I can be set in the Backend of the Joomla WS-Register Module.



  or   Login
×